2015/02/14

Über Ikea, Bügelperlen und Laserkäse

Marc und ich haben diese Woche ganz spontan zwei Tage lang auf meine kleine Cousine aufgepasst. Sehr aufregend für alle Beteiligten!

Als wir erfahren haben, dass sie uns besuchen kommt, haben wir uns noch schnell auf den Weg zum Möbelschweden gemacht, um einen Hocker zu kaufen. Bisher fanden nämlich immer nur zwei Personen an unserem Küchentisch Platz. Das musste dringend geändert werden. Außerdem haben wir noch Bügelperlen und Pinsel für den Tuschkasten mitgenommen. Wir waren also für alle Fälle gewappnet.


Dank meinem Onkel konnten wir jeden Tag mit einem ausgiebigen Brötchen-Frühstück beginnen. Danach haben wir viel gespielt, gemalt, gebastelt, gebacken und vor allem viel miteinander herumgealbert und gelacht. Zum Mittagessen gab es neben selbst gemachter Pizza kulinarische Köstlichkeiten wie „Laserkäse“ (Leberkäse) mit Kartoffelbrei und Spiegeleiern. :-)



Das Highlight war definitiv es im Wohnzimmer Bügelperlen regnen zu lassen. Ein bisschen Quatsch machen muss schließlich auch erlaubt sein.

Letztendlich war es super witzig Zeit mit meiner kleinen Cousine zu verbringen. Sie hat die zwei Tage ordentlich Leben in die Bude gebracht und mich von dem ganzen Stress mit dem Persönlichen Budget abgelenkt.

Nadine


P.S.: Im Wohnzimmer lassen sich noch immer sämtliche Bügelperlen finden. :-D

Keine Kommentare:

Kommentar posten