2015/02/08

Das Persönliche Budget (2)

Ich habe diese Woche zwei bis obenhin gefüllte Briefe von gleich zwei verschiedenen Ämtern bekommen, da diese sich die Bearbeitung des Antrags für das Persönliche Budget untereinander aufgeteilt haben.

Das eine Amt kümmert sich um meine bisherige Krankengeschichte und die Maßnahmen, die ich mit dem Persönlichen Budget finanzieren möchte, das andere Amt um meine derzeitige finanzielle Situation.

Puh!

Der Umfang der Briefe hat mich zuerst ganz schön überfordert. Ich wusste überhaupt nicht, was ich tun und wo ich anfangen soll - obwohl ich mir beide Briefe aufmerksam durchgelesen habe. Das Gedankenkarussell wurde sofort in Gang gesetzt und drehte sich unaufhörlich im Kreis. Wie soll ich das bloß alles schaffen? Deshalb habe ich lediglich nach dem Öffnen und Lesen der Briefe einen „Fahrplan“ entworfen, d.h. alle Aufgaben, die erledigt werden müssen, aufgeschrieben, und die Briefe erst einmal beiseite gelegt. Alles Andere hätte in dem Moment letztendlich nur zu einem Meltdown geführt.

Ein paar Tage später versuche ich mich nun tapfer mit der Hilfe von Marc und meinen Eltern durch den Behördendschungel zu kämpfen und alle erforderlichen Unterlagen zu zusammen zu sammeln (Lohnabrechnungen, Kontoauszüge, Schwerbehindertenausweis etc.) und die mitgeschickten Anträge auszufüllen.

Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar posten