2016/09/04

DIY: Kunterbunte Knetbälle

Heute habe ich zur Abwechslung mal einen kleinen Do-it-Yourself-Post für euch, in dem ich euch gerne zeigen möchte, wie ihr einen kunterbunten Knetball wie diesen zum Stressabbau in wenigen Schritten ganz einfach selbst herstellen könnt.

Knetball Herz

Die Knetbälle kommen bei mir im Alltag sehr häufig zum Einsatz. Immer wenn die innere Anspannung zu groß wird, greife ich zu einem meiner vielen Knetbälle und drücke diesen in meiner Hand zur Entspannung zusammen. Auch wenn ich unterwegs bin, benutze ich die Knetbälle häufig, da sie so schön klein und unauffällig sind. Deshalb befindet sich auch immer mindestens einer der Knetbälle in meiner Umhängetasche.

Nun aber zu der Anleitung.

Ihr braucht:

  • Luftballons
  • Trichter
  • Löffel
  • Füllmaterial wie z.B. Milchreis, Mehl oder Sand
  • Schere

Und so geht's:

1. Den Luftballon eins, zwei Mal hintereinander aufpusten oder mit den Händen ein paar Mal vorsichtig auseinander ziehen, sodass sich dieser etwas dehnt.

2. Den Luftballon über einen Trichter stülpen und diesen mithilfe eines Löffels mit Milchreis, Mehl oder Sand bis zum Luftballonhals befüllen. Jedes Füllmaterial fühlt sich anders in den Händen an. Probiert einfach verschiedene Füllungen aus, um herauszufinden, welche euch am besten gefällt.

3. Den Luftballon fest verknoten und das überschüssige Gummi am verknoteten Ende mit einer Schere abschneiden.

Fertig!

Noch etwas stabiler und sicherer wird der Knetball, wenn man den Luftballonhals eines weiteren Ballons abschneidet und diesen vorsichtig über den bereits befüllten Luftballon stülpt, sodass sich das verknotete Ende innen befindet.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar posten