2017/06/21

Über leckere Hot Dogs und Softeis, anbaden und eine in das Wasser gefallene Draisinentour - Unser langes Wochenende an der Ostsee

Einige von euch haben es vielleicht schon in meinem vorigen Post gelesen: Marc und ich waren das Pfingstwochenende mal wieder bei seinen Eltern an der Ostsee zu Besuch. :)

Doch kurz bevor wir uns auf den Weg an die Ostsee gemacht haben, hat mein Opa seinen allerersten Todestag gehabt. Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich noch immer sehr traurig über seinen plötzlichen Tod bin und ihn sehr vermisse. Marc und ich waren deshalb erst am Tag davor in dem Krankenhaus, in dem er die Tage vor seinem Tod gelegen hat, und haben dort in der Kapelle ein kleines Teelicht für ihn angezündet. Genau, wie vor einem Jahr auch. Danach sind wir dann meinen Opa in dem Wald, in dem er bestattet wurde, besuchen gefahren, und haben ihm ein rotes Rosenköpfchen vorbeigebracht.

Teelicht Kapelle Krankenhaus

Ruheforst

Ruheforst

An seinem eigentlichen Todestag, haben Marc und ich dann einen kleinen Ausflug in das Wisentgehege Springe gemacht und dort gemeinsam den Nachmittag verbracht, um mich ein bisschen auf andere Gedanken zu bringen. Wenn es nämlich nach mir gegangen wäre, dann hätte ich am liebsten erst den ganzen Tag von morgens bis abends lesend in der Cafeteria des Krankenhauses verbracht. Eben genau wie vor einem Jahr auch. Doch Marc konnte mich zum Glück doch noch überreden den Nachmittag über das Wisentgehege zu besuchen, was mir im Nachhinein sehr gut getan hat.

Waschbär Wisentgehege Springe

Wildpferd Wisentgehege Springe

Wildkatze Wisentgehege Springe

Bayrische Brotzeit Wisentgehege Springe

Dammwild Wisentgehege Springe

Dammwild Wisentgehege Springe

Wildschweine Wisentgehege Springe

Und auch das lange Wochenende an der Ostsee hat mir dabei geholfen, mich weiterhin von meiner Traurigkeit etwas abzulenken. Das Wetter war zwar sehr, sehr wechselhaft, doch wir haben immer wieder zwischendurch die vielen trockenen und sonnigen Momente genutzt, um so doch noch Einiges gemeinsam unternehmen zu können. Marc und ich waren zum Beispiel mehrmals leckere Hot Dogs und Softeis kurz hinter der dänischen Grenze bei Annies Kiosk essen, haben den allerersten Strandtag an unserem Lieblingsstrand in Kronsgaard verbracht und statt einer Draisinentour einen spontanen Ausflug in das kleine schöne dänische Hafenstädtchen Sønderborg gemacht. Doch seht selbst. Deshalb wünsche ich euch nun:

Viel Spaß beim Ansehen der vielen Bilder!

Am Samstag haben wir erst einmal bei den Ziegen vorbeigeschaut und uns anschließend all das Heu angesehen, welches Marcs Familie am Tag zuvor zu Heuballen gepresst und in die Scheune eingefahren hat. Knapp 300 Ballen sind es dieses Mal geworden. Der zweite Schnitt folgt dann in wenigen Wochen.

Burenziegen Ferienhof Fischer Sörup

Burenziegen Ferienhof Fischer Sörup

Trecker Ferienhof Fischer Sörup

Trecker Ferienhof Fischer Sörup

Trecker Ferienhof Fischer Sörup

Heuballen Ferienhof Fischer Sörup

Danach haben wir uns – trotz Regenwetter – auf den Weg Richtung Dänemark gemacht, um mal wieder bei Annies Kiosk vorbeizuschauen und dort leckere Hot Dogs und Softeis mit bunten Streuseln zu essen. Allerdings haben wir dieses Mal versehentlich Hot Dogs mit gebratenen Würstchen bestellt. Eigentlich wollten wir nur Röstzwiebeln anstatt frische Zwiebeln auf unseren Hot Dogs haben. Doch die Hot Dogs mit gebratenen Würstchen waren auch sehr lecker! :)

Annies Kiosk Dänemark

Hot Dogs Annies Kiosk Dänemark

Annies Kiosk Dänemark

Annies Kiosk Dänemark

Annies Kiosk Dänemark

Softeis Annies Kiosk Dänemark

„Schau mal, ich habe ein Softeis-Herz geschleckt."

Softeis Annies Kiosk Dänemark

Am Pfingstsonntag ließ sich die liebe Sonne dann doch noch für ein paar Stündchen blicken, sodass wir kurzerhand all unsere Strandsachen geschnappt und den Nachmittag an unserem Lieblingsstrand in Kronsgaard verbracht haben. Marc war sogar so mutig und hat sich einmal ganz kurz in das eiskalte Wasser zum Baden getraut! Ich hingegen habe mich nur mit den Füßen in das Wasser getraut.

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Den schönen Nachmittag am Strand haben wir dann in der Abendsonne sitzend mit leckerer Rharbarberschorle von Fritz ausklingen lassen. Das war wirklich schön!

Rharbarberschorle Fritz Kola

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Strand Kronsgaard

Am Pfingstmontag waren Marc und ich erst fleißig und haben gemeinsam mithilfe des Treckers die Koppel gedüngt, um so wieder für Heunachschub für die Ziegen zu sorgen. Ich habe den Trecker gefahren und Marc saß hinten und hat den Dünger auf der Koppel verteilt. Das nenne ich mal echte Teamarbeit!

Trecker Ferienhof Fischer Sörup

Trecker Ferienhof Fischer Sörup

Den restlichen Tag haben wir dann im Garten verbracht und einfach nur gefaulenzt. Wir haben mehrere Runden Skip-Bo gespielt, mit Marcs Familie gemeinsam gegrillt und mal wieder bei den Ziegen vorbeigeschaut.

Die drei kleinen Böcke Hannes, Hendrik und Henning haben im Moment übrigens besonders viel Spaß daran, sich untereinander zu raufen. Doch dann gibt es auch immer wieder Momente, in denen sie wieder total kuschelbedürftig sind.

Burenziegen Ferienhof Fischer

Burenziegen Ferienhof Fischer

Burenziegen Ferienhof Fischer

Am Dienstag wollten Marc und ich eigentlich eine Runde mit der Draisine fahren. Doch leider waren für den Nachmittag mehrere starke Regenschauer und Gewitter angesagt, sodass wir uns kurzfristig dazu entschlossen haben, die Fahrt mit der Draisine auf einen anderen Tag zu verschieben, an dem das Wetter etwas beständiger ist. Stattdessen haben wir noch einmal bei Annies Kiosk in Dänemark vorbeigeschaut und uns dort noch ein weiteres Mal Hot Dogs und Softeis schmecken lassen. Dieses Mal haben wir allerdings zur Abwechslung mal Softeis mit Schokostreuseln probiert. :)

Hot Dogs Annies Kiosk Dänemark

Softeis Annies Kiosk Dänemark

Nachdem wir uns die Bäuche mit leckeren Hot Dogs und Softeis vollgeschlagen haben, sind wir dann entlang der Förde weiter in das nahegelegene kleine dänische Hafenstädtchen Sønderborg gefahren, um dort noch ein bisschen durch die Innenstadt zu bummeln und am Hafen längs zu schlendern.

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Hafen Sønderborg Dänemark

Und das war es auch schon wieder: Unser langes Wochenende an der Ostsee.

Ich freue mich schon so auf viele weitere sonnige Strandtage im Sommer. Im Juli werden Marc und ich nämlich noch einmal ganze zwei Wochen am Stück bei seiner Familie an der Ostsee zu Besuch sein. Drückt uns deshalb ganz doll die Daumen, dass wir in dieser Zeit dann auch wirklich Badewetter haben werden! :)

Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar posten