2018/04/24

Unser Osterwochenende in Oberammergau

Marc und ich haben dieses Jahr die Osterfeiertage zur Abwechslung mal in Oberammergau verbracht. Das ist unser erster kleiner gemeinsamer Urlaub gewesen. Darauf haben wir uns schon so, so lange gefreut! Denn sowohl Marc, als auch ich, konnten nämlich eine kleine Auszeit vom Alltag und den anstrengenden letzten Wochen und Monaten gut gebrauchen. Wir waren schon ganz gespannt auf das kleine Örtchen Oberammergau und all die großen Berge drumherum. Natürlich war ich - wie immer - gut vorbereitet auf den Urlaub gewesen und habe vorweg sämtliche Listen wie zum Beispiel eine Packliste, eine Liste mit Essenswünschen, eine Einkaufsliste oder auch eine Liste mit den Adressen und Öffnungszeiten der Ausflugsziele geschrieben, sodass wir uns während des Urlaubs darum keine großen Gedanken mehr machen mussten. Leider startete unser erster gemeinsamer Urlaub trotz guter Vorbereitung dennoch etwas holprig. Zum Einen bin ich die Tage davor ziemlich doll erkältet gewesen, sodass ich kurzzeitig befürchtet habe, dass ich den ganzen Urlaub krank im Bett liegen muss. Zum Anderen ist mein Zug Richtung Oberammergau einfach komplett ausgefallen, sodass ich spontan einen ganz anderen Zug nehmen musste, als geplant, um mich dort mit Marc zu treffen. Das war ziemlich aufregend! Aber ihr wisst ja: Irgendwas ist ja immer! Doch als wir erst einmal in unserer kleinen und gemütlichen Ferienwohnung in Oberammergau angekommen sind, war all der Stress zum Glück schnell vergessen und wir schnell in Urlaubsstimmung. Marc und ich haben die Tage über das kleine Örtchen Oberammergau zu Fuß etwas näher erkundet, sind mit der Laber Bergbahn auf den Laber gefahren und anschließend im Wellenbergbad schwimmen gegangen und haben auf dem Kolbensattel mal vorbeigeschaut und uns dort leckere Kaiserschmarrn mit Apfelmus schmecken lassen. Zudem haben wir mehrmals entweder die große Badewanne oder die Sauna in unserer Ferienwohnung genutzt. Und sonst haben wir einfach nur die Zeit zu Zweit genossen und es uns gut gehen lassen. :) Aber seht selbst. Deshalb wünsche ich euch nun:

Viel Spaß beim Ansehen der vielen Bilder!

Am Donnerstagabend ließen wir uns, nachdem wir nach all dem Hin und Her endlich in unserer schönen Ferienwohnung in Oberammergau angekommen sind und unsere Koffer und Einkäufe für die anstehenden Feiertage ausgepackt haben, nur noch müde in die Betten fallen. Natürlich naschten wir vorher noch unser „Gute Nacht“ Busserl, welches für uns auf dem großen und gemütlichen Bett liebevollerweise bereit lag. :)

Betthupferl

Betthupferl

Karfreitag haben wir erst einmal ausgeschlafen und ließen uns danach dann ganz in Ruhe unser Ammergauer Alpenfrühstück, welches wir vorweg mit dazu gebucht hatten, schmecken. Dies bestand aus leckerem Kaffee von der Murnauer Kaffeerösterei, Ammergauer Alpengruß Kräutertee, Apfelsaft und Eiern von dem Netzwerk „Unser Land“, einem Stück Butter, hausgemachter Marmelade, Milch, Joghurt, Fruchtjoghurt und Käse aus der Schaukäserei Ettal und verschiedenen Wurst- und Schinkenaufschnitten. Nur frische Semmeln konnten wir leider nicht bekommen, da die Bäckerei, von der die Familie der Ferienwohnung immer ihre Semmeln geliefert bekommen, an Karfreitag leider geschlossen hatte. Also haben wir uns das Ammergauer Alpenfrühstück einfach mit Toastbrot schmecken lassen! Auch gut!

Ammergauer Alpenfrühstück

Ammergauer Alpenfrühstück

Ammergauer Alpenfrühstück

Am Nachmittag erkundeten wir dann zu Fuß das kleine schöne Örtchen Oberammergau etwas näher. Wir haben uns das Passionstheater angesehen, bewunderten die vielen Häuser mit den berühmten Lüftlmalereien wie zum Beispiel das Pilatushaus oder auch das Rotkäppchen Haus und das Hänsel und Gretel Haus und und schauten in der Pfarrkirche St. Peter und Paul vorbei. Außerdem ließen wir uns in der warmen Frühlingssonne das allererste Eis in diesem Jahr schmecken.

Passionstheater Oberammergau

Passionstheater Oberammergau

Passionstheater Oberammergau

Passionstheater Oberammergau

Eis

Am Samstag regnete und schneite es, im Gegensatz zu dem Tag davor, leider ununterbrochen. Deshalb machten es wir uns an diesem Tag einfach in unserer warmen Ferienwohnung gemütlich und haben gelesen und gespielt. Außerdem benutzen wir am Nachmittag das allererste Mal die Sauna in unserer Ferienwohnung.

Ausblick Ferienwohnung

Ostersonntag fuhren wir mit der nostalgischen Laber Bergbahn auf den Gipfel des Labers. Von dort oben haben wir einen tollen Ausblick auf Oberammergau und die umliegenden Berge gehabt. Trotz Schnee und Nebel. Wir konnten zum Beispiel die Allgäuer Alpen, die Zugspitze oder auch das Kaisergebirge sehen. Allerdings war es dort oben gerade mal etwas über Null Grad warm und all die Geh- und Wanderwege noch komplett zugeschneit. Deshalb konnten wir dort noch nicht wandern gehen, wie ursprünglich geplant („Typisch! Die Preußen!“ würde mein Opa an dieser Stelle jetzt sagen :D), sondern statteten lediglich der Berggaststätte einen Besuch ab. Dort wärmten wir uns dann, nachdem wir ausgiebig den tollen Ausblick dort oben genossen haben, mit einem großen Becher Kaffee und einem großen Becher Kakao wieder auf.

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Laber Oberammergau

Wieder unten im Tal angekommen, gingen wir gleich im Anschluss noch eine Runde im Erlebnisbad WellenBerg schwimmen, welches sich direkt neben dem Laber befindet und seinen Besuchern ebenfalls von dem 34 Grad heißen Außenbecken einen tollen Ausblick auf die umliegenden Berge bietet.

WellenBerg Oberammergau

An den Abenden haben wir übrigens oft das Spiel „Carcassonne" gespielt. Das Spiel habe ich schon früher gerne mit meiner Tante und meinem Onkel gespielt. Und auch Marc hat das Spiel auf Anhieb gefallen.

Carcassonne

Ostermontag sind wir dann zur Abwechslung mal mit der Kolbensesselbahn auf den Kolbensattel gefahren und haben dort oben einfach nur den Sonnenschein genossen. Denn Ostermontag zeigte sich der Frühling wieder von seiner schönsten Seite. Und da so viel frische Bergluft ziemlich hungrig macht, haben wir uns anschließend noch eine große Portion frisch zubereiteter Kaiserschmarrn mit Apfelmus in der Kolbensattelhütte schmecken lassen. Die waren so, so lecker!

Kolbensattel Oberammergau

Kolbensattel Oberammergau

Kolbensattel Oberammergau

Kolbensattel Oberammergau

Kolbensattel Oberammergau

Kolbensattel Oberammergau

Kolbensattel Oberammergau

Kolbensattel Oberammergau

Am Nachmittag benutzten wir dann noch ein weiteres Mal die Sauna in unserer Ferienwohnung und genossen noch ein letztes Mal die Wärme und Ruhe, bevor wir uns am nächsten Tag leider schon wieder auf den Heimweg zurück in den Alltag machen mussten.

Sauna

Und das war es auch schon: Unser Osterwochenende in Oberammergau. Die vier Tage in Oberammergau vergingen mal wieder viel zu schnell. Doch wir werden bestimmt bald wiederkommen. Und dann werden wir auch mal die eine oder andere ausgiebige Wandertour durch die wunderschönen Ammergauer Alpen machen! :)

Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar posten